TimeWaver Cardio-Pulse

Entzündlichen oder degenerativen Tendenzen

Mit dem TimeWaver Cardio-Pulse System soll eine qualifizierte Diagnose in Bezug zum gesamten Vegetativum und dem Organismus als Einheit gestellt werden, damit Sie eine individuelle und zuverlässige Therapiestrategie erarbeiten können. Die 14 Parameter des TimeWaver Cardio-Pulse zur Therapiebestimmung lassen sich in vier Hauptgruppen unterteilen:
  • Vegetatives Nervensystem, Gesamtenergie, Verhältnis Sympathikus/Parasympathikus (Anspannung/Entspannung)
  • Regulationsfähigkeit mit akuten und chronischen Stressparametern
  • Kombinierte Anzeige der Herzraten-Variabilität plus Extrasystolen
  • Stresszustand des Menschen mit sechs Parametern in Bezug auf das psycho-neuro-endokrino-immunologische System (Geist, Nerven, Hormone, Immunsystem)

Die 14 Parameter und

ihre physischen und psychischen Korrelationen

VLF / HFVery Low Frequencies/Verhältnis zwischen Sympathikus und Parasympathikus und High Frequencies zwischen Erschöpfung und Stress
VLF + HFVery Low Frequencies plus High FrequenciesStressniveau der Gesamtaktivität und Regulationsfähigkeit des Vegetativums
Stress Index Akuter Stress / akute Regulationsfähigkeit (Anforderungen)
Disstress Index Chronischer Stress / chronische Regulationsfähigkeit
HRHerzrateZentraler Puls
CVCardio VariabilityHerzraten-Variabilität, Starre- bzw. Chaos-Parameter
ESExtrasystolenZeigt sich bei Chaostendenzen
ICIndex of CentralizationStresszustand des Limbischen Systems (Wille, Motivation)
ULFUltralow FrequenciesRegulationsfähigkeit in Bezug auf die verschiedenen Hormondrüsen
1 / HF1 / High FrequenciesStresszustand in Bezug auf das Immunsystem
LFLow FrequenciesStresszustand in Bezug auf Tonus im Solarplexus (eigener innerer Druck)
VLFVery Low FrequenciesStresszustand des Sympathikus (Nebennieren, Leistung, Anspannung, Aktivität, Ordnung bis Starre)
HFHigh FrequenciesStresszustand des Parasympathikus (Vagus, Ruhe, Intuition, Entspannung, Kreativität, Unordnung bis Chaostendenz)
BA Biologisches Alter des Patienten

TimeWaver Cardio-Pulse

Herzraten-Variabilitäts-Messung

Was ist eigentlich Herzraten-Variabilität?

Das Herz schlägt nicht regelmäßig. Die Abstände zwischen zwei Herzschlägen variieren von Schlag zu Schlag, ebenso wie die Herzfrequenz. Dies ist der Sollzustand, denn es bringt die Flexibilität des Organes zum Ausdruck, die notwendig ist, um auf äußere Reize und Herausforderungen wie z.B. Stress angemessen zu reagieren.

Stress spiegelt sich im vegetativen Nervensystem wider und kann eine Disbalance zwischen Sympathikus und Parasympathikus verursachen, was einen starken Einfluss auf die Herzraten-Variabilität haben kann.

Die HRV Analyse soll daher geeignete Parameter erheben, um Stresszustände von Körper und Psyche zu ermitteln und zielt darauf ab, geeignete Maßnahmen zur Stressreduktion vorzuschlagen. Darüber hinaus interpretiert das System die ausgewerteten Daten, um Ihnen eine Momentaufnahme des sogenannten “biologischen Alters” des Patienten zu vermitteln.

TimeWaver Cardio-Pulse bestimmt 14 verschiedene Parameter, um mögliche Zusammenhänge von Stress-Erscheinungen zu ermitteln. Die übersichtliche farbliche Darstellung soll Ihnen Über- bzw. Unterregulation aufzeigen, und wo sich Parameter eventuell in einen kritischen Bereich bewegen.

Darstellung des “biologischen Alters”

Der TimeWaver Cardio-Pulse hat sich seit Jahren als Diagnosemethode in der Energie- und Informationsfeld Medizin bewährt. Das System wertet die wichtigste aller physiologischen Schwingungen, den Herzschlag, auf seine innere Ordnung, d.h. Kohärenz hinaus und stellt das Ergebnis mit den erwähnten 14 Parametern dar. Im TimeWaver Cardio-Pulse ist diese ausführliche und aussagekräftige Analyse durch eine prägnante und einfache Auswertung für Einsteiger und Laien ergänzt, die in drei Parametern über die Stressqualität von Herz, Körper und Psyche einen schnellen Einblick in den Stresszustand des Menschen ermöglichen soll.

Scroll to Top